Zum Inhalt

A - Z: Hy­gie­ne­maß­nah­men & Verhaltensregeln

Bitte lies dir die folgenden Verhaltensregeln vor deinem Besuch im FFW genau durch und halte dich daran!

Allgemeine Hygieneregeln: Bitte beachtet die allgemeinen Hygieneregeln wie regelmäßiges Händewaschen, Hände aus dem Gesicht fernhalten, Husten und Niesen in ein Taschentuch oder in die Armbeuge und bleibt bei Krankheitssymptomen zuhause.

Ab­stands­re­geln: Bitte beachtet die vorgegebenen Markierungen vor und im Gebäude und haltet immer mindestens 1,5m Abstand zu anderen Personen.

Anmeldung: Für das Fitnessstudio ist eine Online-Anmeldung notwendig. Wer für einen Trainingszeitfenster nicht an­ge­mel­det ist, darf das Sportgebäude nicht betreten! Die Anmeldung wird jeweils genau eine Woche vor dem Kurstermin freigeschaltet. Der Hintergrund ist, dass zur Infektionsketten Kontaktpersonennachverfolgung für jeden Termin nachgehalten werden muss, wer anwesend war. Falls ein positiver Co­ro­na-Fall auftritt, können wir so die Personen, die zur gleichen Zeit im Gebäude waren, informieren.

Ausgang: Das Fitnessstudio wir über den Notausgang verlassen. Das Gelände verlasst ihr dann über die Feuerwehrzufahrt oder das Drehkreuz

Begrüßung und Kommunikation: Auf eine Begrüßung wie „High Five“ oder eine Umarmung ist zu verzichten. Die Kommunikation untereinander ist auf das nötigste zu beschränken.

Cardiotraining:  Um die Aerosolbelastung so gering wie mög­lich zu halten findet kein Cardiotraining im Fitnessstudio statt, die Cardiogeräte sind gesperrt. Für eine Cardio-Erwärmung kann das Außengelände genutzt werden. Je nach Witterung können auch einzelne Cardiogeräte outdoor zur Verfügung gestellt werden.

Duschen: Die Duschen sind geschlossen.

Einführungskurse: In der ersten Phase der langsamen Öffnung des FFW werden zunächst keine Einführungs- oder andere Kurse für Neukunden angeboten.  Sobald dies wieder mög­lich ist, werden wir alle über die bekannten Wege informieren.

Fitnesskarte: Die Fitnesskarte ist die Voraussetzung für die Teilnahme die Buchung der Trainingszeitfenster im Fitnessstudio „Fitnessförderwerk“. Nur nach vorherigem Einführungs- oder Quereinstiegskurs buchbar. Aktuell sind hiermit auch noch die Onlinekurse des Hochschulsportangebotes zu buchen.

Hände waschen: Nach der Anmeldung und Abholung durch das FFW Team an der Feuerwehrzufahrt (Mo-Fr und am Wochenende) ist der zweite Schritt die gründliche Reinigung Eurer Hände. Dafür folgt ihr bitte den Beschilderungen und wascht Euch die Hände in der vorgesehenen Umkleidekabine oder Toilette.

Handtuch: Alle Teilnehmenden müssen ein eigenes ausreichend großes Handtuch mitbringen. Es können keine Handtücher vor Ort geliehen werden.

Kurse: Um die Aerosolbelastung so gering wie mög­lich zu halten finden die Zirkeltrainings-Kurse und Funktional-Tower-Kurse zunächst nicht statt.

Laufzeit: Die Fitnesskarte läuft wie gewohnt ab Buchungstag für 6 Monate und beinhaltet aktuell noch die Nutzung der Online-Kurse des Hochschulsports.

Markierungen: Bitte haltet Euch an die Markierungen und die ausgeschilderten Wege. Bitte nutzt nur den entsprechenden Weg zum Fitnessförderwerk. Nach der Trainingseinheit / Trainingszeitfenster verlasst ihr das Fitnessförderwerk unverzüglich über den vorgegebenen Ausgang. Das Wegeleitsystem ist wie eine Einbahnstraße aufgebaut. Also darf das Gebäude nicht durch das Foyer verlassen werden!

Maskenpflicht: In der Wartezone vor dem Gebäude und im Foyer sowie in den Fluren, Umkleidekabinen und den Toiletten besteht Maskenpflicht. Vor Beginn des Trainings könnt ihr die Maske absetzen unter strikter Einhaltung der Abstandregel von 4-5 m. Nach dem Training setzt ihr die Maske  direkt wieder auf. Beim Wechsel der Geräte wird ein Maskenschutz empfohlen.

Material Kleingeräte: Zunächst findet aus­schließ­lich ein Training statt, bei dem auf Material aus dem Kleinteile-Bereich  des Fitnessförderwerks verzichtet werden kann.

Matten: Aus hygienischen Gründen stellen wir ab sofort keine Matten mehr zur Verfügung. Bitte bringt Euch eine eigene Matte für das Training mit. Falls ihr keine eigene Matte besitzt, bringt bitte ein großes Handtuch/ Badetuch als Unterlage mit.

Positive Co­ro­na–Infektion (Covid 19):  Solltet ihr nach einem Besuch im FFW  an Co­ro­na – Covid 19 erkranken und der Besuch in die Inkubationszeit fallen, informiert uns bitte umgehend. Wir werden dann nach einem standardisierten Protokoll den Fall bewerten und handeln.

Schuhwechsel: Eure Schuhe könnt ihr in den dafür vorgesehenen Zonen in den Umkleidekabinen wechseln. Bitte nehmt dann Eure Straßenschuhe mit in das FFW. Da der Ausgang über einen anderen Weg erfolgt, kommt ihr nach dem Kurs nicht nochmal in die Kabine zurück.

Sportkleidung: Sofern es mög­lich ist kommt bitte schon in Sportkleidung ins Gebäude. Die Schuhe könnt ihr vor Ort noch wechseln, dafür gibt es vorgegebene Zonen (siehe Schuhwechsel).

Stornierung Zeitslot: Auf Grund der strengen Vorgaben sind die Teilnahmeplätze für die Trainingszeitfenster stark begrenzt. Deswegen wollen wir verhindern, dass viele Plätze ungenutzt bleiben. Ab sofort könnt ihr Eure Teilnahmeplätze selbst stornieren. Für jede Buchung erhaltet ihr per Mail eine Bestätigung. In dieser befindet sich auch ein Link, über den ihr Euren Platz wieder für andere freigeben könnt, falls ihr doch spontan verhindert seid. Wir möchten Euch bitten, dieses Angebot zu nutzen, damit wir die Kurse bestmöglich auslasten können.

Teilnahmebedingungen: Im Rahmen der  Buchung Trainingszeitfenster bestätigt ihr die erweiterten Teilnahmebedingungen. Damit erkennt ihr alle hier genannten Bedingungen an. Bitte lest euch die Bedingungen durch.

Toiletten: Die Toilettenräume im Foyer dürfen nur von zwei Personen zeitgleich besucht werden. Die Toiletten in den Umkleidekabinen dürfen nicht genutzt werden.

Umkleiden: Die Umkleidekabinen dürfen nur als Durchgang (Einbahnstraße) und zum Hände waschen genutzt werden. Außerdem wird es dort markierte Zonen für den Schuhwechsel geben. Bitte achtet genau auf die Markierungen.

Zutritt: Nur Personen, die sich vorher online für den jeweiligen Slot an­ge­mel­det haben, erhalten Zutritt ins Sportgebäude. Nach der Abholung an der Feuerwehreinfahrtnutzt ihr bitte die vorgegebenen Wege und wascht Euch zuerst die Hände und geht dann in zur jeweiligen Sportstätte. Bitte erscheint zwingend pünktlich, damit ihr abgeholt werden könnt. Später ist kein Zutritt mehr mög­lich.

Zuwiderhandlung: Solltet ihr die allgemeinen Regeln wie z.B. den Abstand nicht einhalten behalten wir uns den Ausschluss aus dem FFW vor.

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.