Zum Inhalt

TU Dortmund feiert 2 Podiumsplatzierungen bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften im Reiten 2022

Siegerehrung Mannschaftswertung DHM Reiten 2022 © Christoph Edeler​/​ TU Dortmund

Es war ein Wochenende wie im Bilderbuch. Nach drei Jahren coronabedingter Pause konnten vom 20. bis 23. Oktober endlich wieder die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Reiten ausgetragen werden. Das Hochschulsportzentrum der RWTH Aachen organisierte in Kooperation mit der Studentenreitgruppe Aachen die DHM Reiten 2022 auf dem Gelände des CHIO Aachen. Veranstalter war der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband.

Das Team der TU Dortmund bestehend aus Theresa Velken, Celine Alexander und Céline Benfer trat
unter der Mannschaftsführerin Larissa Knau gegen 14 andere Universitäten und drei Einzelreiter-
Teams an. Gemessen wurde sich über fünf Runden in Dressur und Springen bis hin zur Klasse S, wobei
sich Theresa und Celine A. in beiden Disziplinen gegen ihre Konkurrenten durchsetzen und in die zweite
Runde einziehen konnten. Celine A. gelang es sogar, sich so feinfühlig auf die fremden Pferde
einzustellen, dass sie sowohl im Springen als auch in der Dressur bis ins Halbfinale ritt. Durch diesen
außerordentlichen Erfolg in beiden Disziplinen sicherte sie sich den Sieg in der kombinierten
Einzelwertung und damit den Titel der deutschen Hochschulmeisterin 2022!

Hier zeichnet sich die Besonderheit des studentischen Reitsports ab. Um allen Interessierten den
Reitsport unabhängig von der finanziellen Situation oder den lokalen Gegebenheiten zu ermöglichen,
werden die Hochschulvergleichsturniere und Meisterschaften auf zur Verfügung gestellten Pferden
ausgetragen. Durch dieses Verfahren wird einerseits eine bessere Vergleichbarkeit der Reiter*innen möglich und andererseits eine faire Ausgangssituation für alle antretenden Teams garantiert.

Fairness spielt aber nicht nur zwischen den Reiter*innen eine bedeutende Rolle. Gerade zum Pferd führten die Studentenreiter*innen am vergangenen Wochenende eine besonders harmonische und
faire Beziehung. „Es ist eine absolute Ehre, so tolle Vierbeiner reiten zu dürfen. Allen Pferdebesitzer*innen sind wir unendlich dankbar, dass sie ihre Pferde zur Verfügung gestellt haben und wir geben stets unser Bestmögliches im Sinne der Pferde“, so Céline B.

Absolutes Highlight des Wochenendes: Die Verkündung der Top 3 Mannschaften nach den ersten zwei
Wertungstagen am Samstagabend. Durch die starke Leistung unserer drei Reiterinnen rangierte das
Team der TU Dortmund vor dem Finaltag auf Rang 1! Im Mannschaftsfinale am Sonntag, welches aus
einer Mannschaftsdressur (in Anlehnung an die Klasse L auf Kandare) und einem Mannschaftsspringen
(der Klasse L) bestand, ritten die drei bestplatzierten Mannschaften aus Dortmund, Hamburg und
Paderborn gegeneinander um den Meistertitel. Nach einer sehr harmonischen Dressur und
spannenden Springrunden konnte sich die WG Dortmund die Silbermedaille und damit den Titel als
deutscher Vize-Hochschulmeister im Reiten 2022 sichern. Deutscher Hochschulmeister wurde das Team aus Hamburg.

Wir bedanken uns bei der RWTH Aachen und der Studentenreitgruppe Aachen für die Organisation
der 64. Deutschen Hochschulmeisterschaften im Reiten. Es wurde wieder einmal deutlich, was für ein
starker generationenübergreifender Zusammenhalt in ‚Studentenreiter Deutschland‘ herrscht. Das
gesamte Event war ein voller Erfolg für alle Teilnehmer*innen und Besucher*innen.


Verfasst von Céline Benfer

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.