Zum Inhalt
Mitmachen und Meister werden!

Hochschulmeisterschaften

Hier findest du alle Infos zur Teilnahme an den Deutschen Hochschulmeisterschaften. Der Hochschulsport unterstützt dich gerne dabei!

Der Allgemeine Deutsche Hochschulverband (adh) ver­an­stal­tet seit mehr als 60 Jahren über 50 Wettkampfveranstaltungen in ganz Deutsch­land. Über 180 Hochschulen sind inzwischen Mitglied im adh, also dem Dachverband der Hochschulsporteinrichtungen Deutschlands.

In mehr als 30 Sportarten können sich Stu­die­ren­de aus der ganzen Bundesrepublik bei Deutschen Hochschulmeisterschaften messen. Es sind zahlreiche Sportarten vertreten, sodass für jeden Teilnehmenden etwas dabei ist. Bei rund 40 Hochschulmeisterschaften jährlich treten insgesamt etwa 12.000 Sportlerinnen und Sportler an. Ob Breitensportler, Kaderathleten oder Spitzensportler - alle können zusammen starten, da es beim adh nicht nur um den Leistungsaspekt geht,  sondern auch darum, sich auszutauschen und Sport miteinander zu erleben. Dabei kommt die studentische Mitwirkung und Vielfalt nicht zu kurz, denn der Grundsatz der Chan­cen­gleich­heit wird bewahrt.
Neben den Deutschen Hochschulmeisterschaften werden auch folgende Veranstaltungen angeboten: Hochschulpokal, adh-Open und adh-Trophy.

Teilnehmen können nicht nur Einzelstarter, sondern auch Teams aus Studierenden und Beschäftigten der Partnherhochschulen des adh, also auch der TU und FH Dort­mund. In jedem Jahr finden viele nationale und internationale Hochschulmeisterschaften statt, zu denen wir Stu­die­ren­de der TU und FH Dort­mund gerne entsenden. Falls ihr In­te­res­se­ habt, meldet euch per E-Mail bei uns.

ADH-Termine
Dem Event-Kalender des adh könnt ihr Infos zu allen anstehenden Turnieren entnehmen.
Achtung: Diese Turniere sind nicht vom Hochschulsport Dort­mund organisiert. Bitte beachtet die Meldeschlüsse, da Nachmeldungen nicht möglich sind. Meldungen für die Events sind nur über den Hochschulsport möglich.
Event-Kalender

Meldung & Kostenerstattung
Wir unterstützen euch beim Meldeprozess und bei den Reisekosten. Die genauen Bedingungen könnt ihr unserer FAQ-Rubrik Anmeldung zu ADH-Meisterschaften entnehmen.

Hochschulsport Fahrtkostenantrag
Für Studierendenturniere könnt ihr einen Fahrtkostenantrag stellen.
 Fahrtkostenantrag für Studierendenturniere

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.