Zum Inhalt
Mitmachen und Meister werden!

Hochschulmeisterschaften

Hier findest du alle Infos zur Teilnahme an den Deut­schen Hochschulmeisterschaften. Der Hoch­schul­sport un­ter­stützt dich gerne dabei!

Der Allgemeine Deutsche Hochschulverband (adh) ver­an­stal­tet seit mehr als 60 Jahren über 50 Wettkampfveranstaltungen in ganz Deutsch­land. Über 180 Hoch­schu­len sind inzwischen Mitglied im adh, also dem Dachverband der Hochschulsporteinrichtungen Deutsch­lands.

In mehr als 30 Sportarten können sich Stu­die­ren­de aus der ganzen Bundesrepublik bei Deut­schen Hochschulmeisterschaften messen. Es sind zahlreiche Sportarten vertreten, sodass für jeden Teilnehmenden et­was dabei ist. Bei rund 40 Hochschulmeisterschaften jährlich treten insgesamt etwa 12.000 Sportlerinnen und Sportler an. Ob Breitensportler, Kaderathleten oder Spitzensportler - alle können zu­sam­men starten, da es beim adh nicht nur um den Leistungsaspekt geht,  sondern auch darum, sich aus­zu­tau­schen und Sport miteinander zu erleben. Dabei kommt die studentische Mitwirkung und Vielfalt nicht zu kurz, denn der Grundsatz der Chan­cen­gleich­heit wird bewahrt.
Neben den Deut­schen Hochschulmeisterschaften werden auch folgende Ver­an­stal­tun­gen angeboten: Hochschulpokal, adh-Open und adh-Trophy.

Teilnehmen können nicht nur Einzelstarter, sondern auch Teams aus Stu­die­ren­den und Beschäftigten der Partnherhochschulen des adh, also auch der TU und FH Dort­mund. In jedem Jahr finden viele nationale und internationale Hochschulmeisterschaften statt, zu denen wir Stu­die­ren­de der TU und FH Dort­mund gerne entsenden. Falls ihr In­te­res­se­ habt, meldet euch per E-Mail bei uns.

ADH-Termine
Dem Event-Kalender des adh könnt ihr Infos zu allen anstehenden Turnieren entnehmen.
Achtung: Diese Turniere sind nicht vom Hoch­schul­sport Dort­mund or­ga­ni­siert. Bitte beachtet die Meldeschlüsse, da Nachmeldungen nicht mög­lich sind. Meldungen für die Events sind nur über den Hoch­schul­sport mög­lich.
Event-Kalender

Meldung & Kostenerstattung
Wir unterstützen euch beim Meldeprozess und bei den Reisekosten. Die genauen Bedingungen könnt ihr unserer FAQ-Rubrik Anmeldung zu ADH-Meis­ter­schaf­ten entnehmen.

Hoch­schul­sport Fahrtkostenantrag
Für Studierendenturniere könnt ihr einen Fahrtkostenantrag stellen.
 Fahrtkostenantrag für Studierendenturniere

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.